Siege für Schwadorf und Gruhlwerk

11.08.10

FC Schwadorf – GKSC Hürth 2:1 (1:0)

Toller Erfolg für die Schwadorfer Hechte. Carsten Bröhl brachte den FC S mit einem Traumtor in Führung. Völlig verdient zu diesem Zeitpunkt. Nach der Pause bestimmte zunächst wieder Schwadorf die Begegnung und Rene Heser konnte auf 2:0 erhöhen. Nun schaltete Hürth einen Gang höher und machte Druck. In der 70 Minute gelang der Anschlusstreffer. Schwadorfer hielt tapfer dagegen und hatte noch einige Kontermöglichkeiten. Hürth war zwar in dieser Phase die bessere Mannschaft, konnte sich aber keine zwingenden Torgelegenheiten erspielen und somit war es auch ein verdienter Sieg der Schwadorfer.

SSV Walberberg – Viktoria Gruhlwerk 4:5 (1:1)

Hoch her ging es im zweiten Spiel. Walberberg ging nach 25 Minuten durch Feck in Führung und war besser im Spiel. Mit dem Pausenpfiff gelang Gruhlwerk der Ausgleich und gab den Brühler den nötigen Schub für die zweite Halbzeit. Günter Riedl erzielte mit einem schönen Fernschuss die Führung. Danach ging es Schlag auf Schlag. Zunächst musste ein Spieler aus Walberberg mit der Ampelkarte vom Platz und wenig später gelang der Ausgleich. Gruhlwerk ging erneut in Führung, die der alte Hase Thomas Weber mit einem Doppelpack sogar auf 5:2 schraubte. Aber damit war noch lange nicht Schluss. Walberberg gab noch mal alles und erzielte noch die Treffer zum 3:5 und 4:5. Leider etwas zu spät, denn kurz nach dem 4:5 beendete der starke Schiedsrichter die Begegnung.