E-Jugend: Heimspiel am 09.11.13 gegen Efferener BC 4

Zu Gast war der bisher punktlose Tabellenletzte. In der Taktikbesprechung wurde eindringlich davor gewarnt, den Gegner aufgrund des 7:0 ‑Sieges im Hinspiel zu unterschätzen. Bereits nach einigen Spielminuten waren die Jungs überrascht, dass der Gegner das Spiel dominierte. Der Grund war offensichtlich: Es fehlte jegliche Kampfbereitschaft und man überließ dem Gast willenlos die eigene Arena. Die schwache Einstellung hatte zur Folge, dass es zur Pause 0:2 stand. In der Kabine war es muxmäuschenstill und 22 Augen schauten die Trainer fragend an. Nachdem die Jungs taktisch neu eingestellt waren, wurden sie an der Ehre gepackt. „Wir haben heute ein Fußballspiel in unserem Stadion gegen den Letzten der Liga und wir bewegen uns wie Ballerinas. Wer in der 2. Hälfte weiterhin wie Prinzessin Lillifee auf dem Platz steht, wird sofort ausgewechselt. Fangt endlich an zu kämpfen!“ Der Gegner wurde nun bearbeitet. Im Mittelfeld wurden die Zweikämpfe angenommen. Der Sturm hatte das Laufen entdeckt und die Abwehr ging rigoros dazwischen. Nach einer super Ecke von Toni erzielte Noah den Anschlusstreffer zum 1:2. Nachdem einige Chancen ungenutzt blieben, konnte Silas den lang ersehnten Ausgleich markieren. In der Folge kam der Gegner lange Zeit nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus. Als jeder unseren Führungstreffer in der Nase hatte, konnte sich der Gegner einmal von unserem Druck mit einem Konter befreien. Der gegnerische Stürmer kam freistehend zum Schuss und es stand 2:3:  Schockstarre pur. Da nur noch wenige Minuten zu spielen waren, wurde der dritte Stürmer gebracht und alles nach vorne geworfen. Als kaum noch jemand damit gerechnet hatte, tankte sich Silas auf der rechten Seite bis zur Außenlinie vor und hämmerte den Ball kurz vor der Linie in die Mitte. Der völlig überraschte Torwart lenkte den Ball zum 3:3 Endstand in die eigenen Maschen. Auch aus diesem Spiel ist wieder jede Menge zu lernen.