FC Schwadorf 2 2:4 Aris Wesseling

Vor dem Spiel zeigten sich die Mannschaft und das Trainerteam optimistisch und man rechnete mit einem klaren Heimsieg. Die Gäste von Aris Wesseling konnten bedingt durch den Urlaub von 5  Spielern nur mit einer „Notelf“ antreten (kein Auswechselspieler). Ohne Auswechselspieler und ab der 70. Minute wegen einer roten Karte nur noch mit 10 Spielern reichte das an diesem Tag für Aris Wesseling aus, um Schwadorf 2 zu schlagen. Schwadorf konnte über 90 Minuten keinen Druck aufbauen und hatte selbst in den 20 Minuten Überzahl, Probleme das Spiel zu kontrollieren. Es war einfach nur schlecht was die vielen Zuschauer zu sehen bekamen. An der Körpersprache und Gestik der meisten Spieler konnte man den fehlenden Siegeswillen erkennen.

Was einfach gefehlt hat, war das ein Ruck durch die Mannschaft geht und jemand eine klare Ansage macht,  oder auf dem Platz das Tempo macht  und die Anderen mitreißt. So war es eine „blutleere“ Vorstellung die nicht mit den Ansprüchen und Aussagen einiger Spieler übereinander passt. Geschenkt bekommt auch in der Kreisliga D gegen einen nur durchschnittlichen Gegner nichts. Kompliment an Aris Wesseling die gezeigt haben dass sie die richtige Einstellung hatten.

Fazit: Ein auf ganzer Linie enttäuschender Auftritt der 2. Mannschaft  vom FC Schwadorf