Was für ein denkwürdiges Auswärtsspiel

Mit 2 Reisebussen fuhr der Aufsteiger FC Schwadorf zum letzen Spiel nach Erp. Das "Warmup" im Gasthaus Krayer (Felix und Palla hatten die Kneipe pünktlich aufgeschlossen..)und die anschliessende Anfahrt deutete an, was an diesem Tag passieren wird.... Die Ankunft in Erp wurde mit Pyro, Schwadorfgesängen und Trommelschlag gefeiert. Der VFL Erp war bestens gerüstet und zeigte sich als guter Gastgeber. Das Spiel konnte erst mit 10 Minuten Verspätung angepfiffen werden, da die Schwadorfer Mannschaft immer weiter feierte. Das Spiel wurde von Maik Schütze als "Trainer des Tages" von Schwadorf mit einer neuen Taktik und Spielweise ausgerichtet. Rene Heser machte z.B.als Torwart eine gute Partie und Dirk Erken auf der 10er Position als "Oldstar" zeigte seine Klasse. Die Fans feierten die Mannschaft über 90. Minuten und spülten so munkelt man..... dem VFL Erp eine "Rekordeinnahme" in die Vereinskasse. Was nun aber geschah wird vielen dauerhaft in Erinnerung bleiben. Eine sensationelle Rückfahrt nach Schwadorf mit dem Einzug in den Krayer, wo bis in die späte Nacht gefeiert wurde. Ein super Tag mit vielen netten Menschen und einer positiv "bekloppten" Mannschaft, die auch beim Feiern dieses Jahr alles gegeben hat. Danke ! Euer Präsi !

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Himmel und im Freien

FC Schwadorf 9:0 FC Berrenrath

Der Aufsteiger aus Schwadorf spielt sich in einen "Rausch" ! 
 
Alles war zum letzten Heimspiel des Aufsteigers in Schwadorf angerichtet. Mit den Einlaufkindern der F + E Jugend des FC Schwadorf liefen beide Mannschaften vor super Kulisse auf. Schwadorf ließ dem Gast aus Berrenrath nicht einen Hauch einer Chance. Die fairen Gäste konnten über 90 Minuten nur reagieren und versuchten mit viel Laufarbeit und Zweikämpfen erfolglos den Schwadorfer Kombinationsfußball zu stoppen.
Die Schwadorf Zuschauer feierten nach jedem Tor ihre Mannschaft und den verdienten Aufstieg. Nach dem Spiel gab es eine Ansprache des Vorsitzenden mit Ehrungen. Jetzt ging es mit Vollgas in die Abschlussfeier. Die 1. + 2. Mannschaft hatten zum Abschluss alle Zuschauer eingeladen gemeinsam zu grillen und den Aufsteig zu feiern.
 
Für das letzte Spiel wurde dann auch der Trainerposten + Co Trainer in einer Versteigerung angeboten. Unglaublich..... was da zusammen gekommen ist. Das neue Trainerteam für Erp wird nächste Woche dann vorgestellt!
Zum letzten Auswärtsspiel zum VFL Erp am 11.06.2017stehen 2 Reisebusse bereit, die dann die Mannschaft begleiten werden. Mit 100 Zuschauern Auswärts in der Kreisklassse C........... das gibt es nur in Schwadorf ! 
Es gibt noch einige frei Plätze - wer mitfahren möchte kann sich gerne hier melden ! Kostenbeitrag 7 Euro pro Person. 
 
Danke an die Spieler, Trainer, Betreuer, Vorstand, Zuschauer, Sponsoren, Helfer, Thekenteam, Bautrupp, Hans Littau etc.....das war eine starke Leistung diese Saison ! 

1. + 2. Mannschaft gewinnen beide Auswärts 2:0

SV Kendenich   0:2  FC Schwadorf

Mit diesem Sieg nimmt Schwadorf weiter Kurs auf den Aufstieg. Auf dem „Naturaschenplatz“ in Kendenichentwickelte sich ein umkämpftes Spiel,  bei dem der Gastgeber hochmotiviert und mit einer guten Leistung dagegen  hielt. Schwadorf war über 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft machte sich aber das Leben immer wieder durch schlechte Chancenverwertung und ungenaues Passspiel schwer. Zur Halbzeit stand es 1:0 für Schwadorf durch das Tor von Matthias Nistroj. Nach der Halbzeit wurde das Spiel zunehmend schlechter und erst der „Joker“ Christoph Bierl schoss in der 90. Minute nach vielen, vielen Chancen die 2:0 Entscheidung. 

Fazit: Nur die 3 Punkte zählen im Endspurt um den Aufstieg! Verdienter Sieg gegen eine motivierte KendenicherMannschaft in einem fairen Spiel. Schwadorf hat nun am nächsten Sonntag spielfrei, um dann die letzten drei Spiele siegreich mit dem Aufstieg feiern zu können. 

BC Stotzheim 3  0:2 FC Schwadorf 2

Torschützen 50. Minute Kevin Bader + 83 Minute Erhan Bulut.

Info Heimspiel - Sonntag 14.05 13:00 FC Schwadorf 2 :  ERFA Gymnich 3 

 

Schwadorf weiter auf Aufstiegskurs

FC Schwadorf  5:0 VfR Bachem 2

Schwadorf holt die drei wichtigen Punkte im Heimspiel und bleibt so weiter im Aufstiegsrennen. Von Anfang an setzte Schwadorf den Gast aus Bachem unter Druck und erspielte sich zahlreiche gute Toraktionen. Der Gast aus Bachem war gut organisiert und versuchte mit Kontern sein Glück. Der immer stärker spielende „Neuzugang“ Kevin Bachem, Tobi Hommelsheim und der glänzend aufgelegte Sascha Stoltschossen die 3:0 Halbzeitführung. Auch in der 2. Halbzeit lies Schwadorf nicht nach, sondern erhöhte durch Matthias Nistrojund Gil Baxpehler auf den 5:0 Endstand. Ein Sonderlob geht diesmal an den sehr sicheren Torwart Moritz Stegh der mit starken Paraden seine gute Entwicklung im Tor unterstrich. Über 90 Minuten gesehen eine wirklich unterhaltsame Vorstellung der Schwadorfer Mannschaft,  die zum Ende der Saison ihre Bestform zu finden scheint.  Nächste Woche geht es zum SV Kendenich der sicherlich wie gewohnt kämpferisch auftreten wird, um eine Überraschung gegen Schwadorf hinzubekommen. Eine gute Einstellung ist also nochmal für Team Schwadorf gefragt, um auf dem Ascheplatz als Sieger vom Platz gehen zu können. Der „Endspurt“ um die Meisterschaft und Aufstieg ist eingeläutet und jetzt heißt es nochmal alles „rauszuhauen“ um die tolle Saison zu krönen.

„Auf geht’s Schwadorf“

Kaster/Königshoven3. 0:9 FC Schwadorf

Kaster/Königshofen 3 0:9   FC Schwadorf 

Nach der enttäuschenden Heimniederlage gegen Badorf/Pingsdorf zeigte Schwadorf eine gute Leistung und gewann völlig verdient. Die Heimmannschaft versuchte durch eine starke Defensive den Spielfluss der „Hechte“ zu stören. Schwadorf zeigte in diesem Spiel gute und schönen Spielzügen, vor allen Dingen in der Offensive schnellen Fußball. So war das Spiel zur Halbzeit bereits mit 0:4 für Schwadorf entschieden. Nach dem Wechsel holte man sich mit sehenswerten Toren weiteres Selbstvertrauen für die nächsten endscheidenden Spiele. „Top Spieler“ war an diesem Tag Mittelfeldspieler Gil Baxpehler der neben seinen drei Toren das Spiel dirigierte und lenkte. 

Am nächsten Sonntag geht es im Heimspiel gegen den VfR Bachem 2 in den Endspurt um die Meisterschaft. Da der Tabellenerste Brauweiler am Sonntag verloren hat und nun nur noch einen Zähler Vorsprung wäre ein weiterer Sieg umso schöner. 

Torschützen: 2 x Sascha Stolt, Dennis Dick, 2 x Kevin Bachem, Chris Bollig, 3 x Gil Baxpehler