Schwadorf punktet auch gegen den Tabellenführer !

F.C.Schwadorf mit ganz starker Leistung gegen den Spitzenreiter SC Kalscheuren

F.C.Schwadorf 3:3 S.C.Kalscheuren

Die erneut vielen Zuschauer sahen in Schwadorf ein rasiges und spannendes Spiel  auf hohem Niveau. Das lag sicherlich an der Qualität des Spitzenreiters, aber auch an der Leidenschaft mit der Schwadorf über 90 Minuten auf dem Platz agierte. Beide Mannschaften waren gut organisiert und zeigten tolle Zweikämpfe und viele gute Spielzüge. Der sehr stark spielende Abulkadir Bulut war es dann der Schwadorf mit einem Kopfball in der 26. Minute in Führung brachte.  Kalscheuren konnte in der 38. Minute mit einer starken Einzelleistung ausgleichen. In der Halbzeit stellte Trainer Uttecht die Mannschaft hervorragend ein und appellierte an die Mannschaft sich nur auf das sportliche zu konzentrieren und auch bei einem Rückstand nicht von diesem Weg abzuweichen. Kalscheuren konnte in der 54. und 72. Minute nach starken Kombinationen dann mit 3:1 in Führung gehen. Schwadorf hielt sich aber an den „Matchplan“ von Trainer Uttecht und kämpfte nun noch verbissener und stärker um jeden Ball. In der 80. Minute konnte Rene Heser durch einen berechtigten Elfmeter auf 2:3 verkürzen. Nun war richtig Stimmung in Schwadorf und die Mannschaft wurde von den Zuschauern nach vorne getrieben. Kalscheuren zeigte sich beeindruckt und konnte sich nicht mehr befreien. In der 90. Minute schoss Hüseyin Orman den begeistert gefeierten Ausgleich für Schwadorf.

Faizit: 90 Minuten ein Spiel auf Augenhöhe mit dem Spitzenreiter Kalscheuren. Schwadorf mit einer starken geschlossen Teamleistung!  

Kommentar:

Nach dem Schlusspfiff von Eric Kremer in einem harten aber sportlich fairen Spiel von beiden Teams kam es leider zu unschönen Szenen. Der Trainer von Kalscheuren eskalierte total und zeigte sich als Verantwortlicher seiner Mannschaft überfordert. Man kann immer anderer Meinung sein, aber so ein Auftreten gegenüber dem Schiedsrichter hat nichts mehr mit „Fairplay“ zu tun. Wenn man gegen Türen und Schränke bei der Gastmannschaft tritt und den Schiedsrichter bedroht disqualifiziert man sich selber. Wir wünschen der wirklich toll spielenden Mannschaft aus Kalscheuren alle Gute und viel Glück im Rennen um die Meisterschaft. Das unsportliche Auftreten des Trainers sollte aber hoffentlich auch bei den Verantwortlichen in Kalscheuren thematisiert werden.