F.C.Schwadorf 0:2 BC Efferen 2

In einem ausgeglichenen Spiel gab es nach 90 Minuten keine Punkte für Schwadorf. Im Vergleich zu den Vorwochen zeigte sich die Mannschaft in der Abstimmung und in der Organisation verbessert. Einziges Manko war die schlechte Chancenverwertung und die fehlende Portion "Glück".   Efferen war einfach effizienter und erzielte ein wenig überraschend in der 52. Minute die Führung. Schwadorf konnte durch Spielerwechsel in der Folgezeit weiter Druck aufbauen, aber das Tor blieb wie vernagelt. In der 85. Minute wurde man dann klassisch aus gekontert und das Spiel war entschieden.

Nach dem Spiel äußerte sich der Vorsitzende Georg Kowalewski: Trotz der Niederlage gibt dieses Spiel Hoffnung, das nach den Wochen mit den vielen Ausfällen von Spielern, wegen Schichtarbeit, Sperren, Verletzungen nun wieder nach "Vorne" geht. "Es ist ein verdammt harter Weg mit diesem Neuaufbau, aber wir machen Fortschritte und werden in den nächsten Wochen, so bin ich mir sicher, die ersten positiven Ergebnisse auch in Form von gewonnen Spielen einfahren können."