VFR Fischenich 2 3:2 F.C.Schwadorf

Schwadorf musste erneut wegen einiger Spielerausfälle die Mannschaft neu zusammenstellen. Die 1. Halbzeit sah nicht gut aus denn man bekam überhaupt keinen Zugriff auf den Gegner. Fischenich nutzte die Unsicherheiten aus und konnte so schon früh in der 22. und 30. Minute in Führung gehen. Erst nach 40. Minuten hatte sich die Schwadorfer Hintermannschaft vernünftig formiert und das Defensivspiel wurde besser. Nach der Halbzeitpause legte Schwadorf an Tempo zu und endlich wurde auch das Mittelfeld schnell überbrückt. Fischenich verlor zeitweise die Kontrolle und so konnte Schwadorf durch Juan Vera-Duarte in der 64. Minute und Luca Rabuazzo 66. Minute nicht unverdient den Ausgleich erzielen. Erst in der Schlussphase (85.Minute) erzielte Fischenich bedingt durch einen individuellen Fehler im Schwadorfer Mittelfeld mit einem Konter den glücklichen Siegtreffer.

Fazit: In der ersten Halbzeit hatte Schwadorf keine Ordnung und keine Spielidee. Erst in der 2. Halbzeit wachte man auf und versuchte mit Einsatz, Willen und Motivation den Gegner den Schneid abzukaufen. Fast wäre durch diesen Minimalaufwand, der eigentlich Grundvoraussetzung sein sollte, ein Unentschieden rausgekommen. Nun heißte es diese Woche beim Training mit den beiden Mannschaften nach Lösungen zu suchen. Es gibt einiges zu tun, damit der Begriff „Verein“ für beide Seniorenmannschaften auch wieder mit Inhalt gefüllt wird. Los geht’s!