Schwache Leistung der 1. Mannschaft in Huerth

GKSC Huerth2 5:4 F.C.Schwadorf

Viel hatte sich die Mannschaft für das Spiel gegen einen direkten Konkurrenten vorgenommen. Am Anfang setzte Schwadorf die Vorsätze um und konnte so auch schon nach 12. Minuten durch Lukas Pütz und Simon Ecker mit 2:0 in Führung gehen. So eine Führung gibt normal Sicherheit und hilft das Spiel kontrollieren/gestalten zu können. Das Gegenteil war jedoch der Fall und Schwadorf verlor total die Ordnung und Übersicht. Keiner sah sich in der Lage das Spiel zu beruhigen, oder Fehler zu korrigieren. Schwadorf kassierte innerhalb 25 Minuten 4 Tore und die Zuschauer rieben sich die Augen über die vielen individuellen Fehler der Spieler. Ein wenig Hoffnung kam dann kurzeitig durch Simon Ecker auf, der mit einem schönen Tor zum Halbzeitstand von 4:3 verkürzen konnte. Das war nicht nur eine schlechte Halbzeit von Schwadorf, sondern auch eine frustierende Leistung gegen einen durchschaubaren Gegner. Nur 3 Spieler der Heimmannschaft hatten "Klasse" und schafften es das ganze Spiel zu gestalten und zu organisieren. Mit viel zu viel Platz bei der Ballanahme konnten sie so immer wieder alle Aktionen einleiten und überrannten Schwadorf`s Abwehr mit einfachsten Mitteln.  GKSC Huerth2 verlor kurz vor der Halbzeit einen Spieler mit Gelb/Rot konnte diesen Nachteil aber ohne Probleme kompensieren. Schwadorf schaffte es nicht ein eigenes Spiel aufzuziehen und kam so nur  zum 5:4 Anschlußtreffer durch Nils Hoffmann heran.

Fazit: Keine Abstimmung, keine Mechanismen im Spiel und vor allen Dingen fehlt der letzte Wille alles zu geben um gegen gut kämpfende Mannschaften mithalten zu können.  So gab es selbst gegen einen durchschittlich und durchschaubaren Gegner eine "Klatsche". Man kann es nicht mehr wegreden...nun geht es wirklich gegen den Abstieg !